x

Meine Empfehlungen

 

 

cragg is back

Der Prophet geht nach Hause

Tony Cragg lebt nun schon eine ganze Weile in Deutschland. Im Februar 2012 musste er eine Reise im Gepack von Michael Rüsenberg nach Huddersfield und London antreten. Der hatte nämlich Einladungen zum Electric Spring-Festival in Huddersfield und ins Goldsmith College in London, wo er neben Vorlesungen über Sound Art »---« und Idol En Amen präsentierte.

Michael Rüsenberg in London

Michael Rüsenberg im College

Während in Huddersfield ein ausgewiesenes Fachpublikum aus dem Bereich der Sound Art auf den Heimkehrer wartete, waren es in London hauptsächlich Studenten aber auch Künstler.

Gleich wie, beide Audienzen wurden mit reichlich Beifall bedacht, vor allem der Part über den Abtrünnigen. Das neueste Werk von Rüsenberg und Hölscher Idol En Amen, einer Arbeit über Notre Dame de Paris feierte in England Premiere. Hier arbeitete Rüsenberg erstmals nicht ausschließlich mit komponierten Fieldrecordings, sondern mit Musiken anderer Komponisten, nämlich Leonin und Perotin, die im 12. und 13. Jahrhundert in Notre Dame gearbeitet hatten und als die Wegbereiter der Mehrstimmigkeit gelten; sehr passend zu Hölschers Bildern der Kathedrale, die das Gebäude simultan von mehreren Seiten zeigt.

L.K.

Electric Spring 2012, Huddersfield

Five days of sonic exploration

Sun.Feb.19 – Ambient Videomusic
Peter Hölscher / Michael Rüsenberg

Opening act: Maria Castro (music) /Francesco Arena (video)

Radio journalist and sound artist Michael Rüsenberg and graphic designer, photographer and sculptor Peter Hölscher present an evening of ambient glitch inspired audiovisual work.

  • Free admission for all concerts
  • Venue : Phipps Hall, Creative Arts Building
  • Concerts at 8pm +
  • Public pre-concert talks at 5:30pm
  • Masterclasses and workshops
  • MSP Poweruser Symposium, 18th
  • Pip Dickens opening on Feb 18 : shibusa - extracting beauty
  • (formerly GEMdays)

 

Graduate Forum, Goldsmith College, London

Michael Rüsenberg with Peter Hölscher

»see what you don´t hear – hear, what you don´t see!« and »from reporter in sound to drone aesthetics«

The Unit for Sound Practice Research presents sound artist Michael Rüsenberg who will give a lecture on his collaborations with Hans-Ulrich Werner.

Michael Rüsenberg will chart a line of his sound art works, starting from the "documentary" orientated work with Hans Ulrich Werner, "Lisboa - a soundscape portrait", 1994, to "Idol En Amen" (video by Peter Hölscher), 2011, his first work that is not based on field recordings but music recordings of other composers, notably Leonin and Perotin from 13th Century France.

Michael Rüsenberg, born 1948, has done jazz-radio since 1973, started his interest in soundart in the early nineties, both as journalist and artist. Half a dozen albums, 4 soundart videos with Peter Hölscher recently.

 

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9